Seife ohne Sulfate

Liste von Sulfatreier Seife

Author

Dr. Lisa Dinh

Lesedauer: 1:23 min

Letzte Änderung: 08.03.2020.

In vielen konventionellen Seifen sind Sulfate enthalten. Diese können sich sowohl negativ auf das Haar als auch auf die Haut auswirken. Doch warum können Sulfate in Seifen der Haut schaden und auf welche Alternativen sollte zurückgegriffen werden? Das alles verraten wir in diesem Artikel.

Sulfate entstehen durch die chemische Reaktion von verdünnter Schwefelsäure mit unedlen Metallen (z. B. Aluminium und Zink). Damit sind Sulfate Salze der Schwefelsäure. Neben ihrer Häufigkeit in der Natur sind fast alle Sulfate wasserlöslich (bis auf wenige Ausnahmen). Gerade in den Seifen werden vor allem die Sodium-Lauryl-Sulfate (kurz: SLS) verwendet. Durch die negative Aufladung ziehen sie Schmutzkörperchen geradezu an. Daneben diese SLS für ein sehr gutes Schäumen.

Warum sind Sulfate in Seifen schädlich?

Die Sodium-Lauryl-Sulfate zählen zu einer Gruppe der aggressiven Tenside. Dadurch entstehen negative Auswirkungen sowohl auf die Haut als auch auf das Haar.

  • Stark fettende Wirkung.
  • Können sowohl Hautirritationen (vor allem bei sensibler Haut), schuppige und spannende Haut hervorrufen. Bei langer Verwendung: Entwicklung von sonstigen Hautproblemen und Allergien
  • Reizung der Schleimhäute und Augen. SLS kann Augenschmerzen und Rötungen begünstigen.
  • Lauryl-Sulfate absobieren schnell und einfach über die Haut. Lunge kann beim Einatmen gereizt werden
  • Angriff des Säureschutzmantels durch alkalischer pH-Wert

Sulfate finden Verwendung in vielen Putzmitteln für Maschinen, Autos und Böden. Dies zeigt, wie aggressiv dieser Stoff wirklich ist.

Sulfat-Haltige Seifen leicht erkennen

Die Inhaltstoffe bei Kosmetika müssen zwingend auf der Verpackung angegeben werden. Dementsprechend leicht können die Sulfate durch die meist sehr genaue Bezeichnung identifiziert werden.

Sind alle Sulfat freie Seifen gleich?

Nein, alle Seifen ohne Sulfat sind nicht gleich. Jeder einzelne Hersteller greift bei der Produktion auf andere Alternativen zurück. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt, da Sulfat-Alternativen sowohl natürlich vorkommen, als auch synthetisch hergestellt werden können.

Alternative Wirkstoffe zu Sulfate

Hier eine kleine Auswahl an Alternativen Inhaltstoffen zu Sulfaten auf rein natürlicher Basis:

  • Sulfosuccinate: niedriges Irritationspotential, moderate Schaumqualität
  • Alkylamphoacetate: moderates Irritationspotential, moderate Schaumqualität
  • Betaine: niedriges Irritationspotential, moderate Schaumqualität
  • Sultaine: niedriges Irritationspotential, moderate Schaumqualität