Sonnencreme ohne Duftstoffe / Parfüm

Liste von Duftstoff- & Parfümfreien Sonnencremes

Author

Dr. Lisa Dinh

Lesedauer: 2:59 min

Letzte Änderung: 08.03.2020.

Natürlich sind viele synthetische Sonnenschutzprodukte weit verbreitet. Aber sind sie wirklich gut für uns? Und welche Rolle spielen die Duftstoffe in Sonnencremes? Dieser Artikel klärt auf.

Sonnenschutz ist unerlässlich. Gerade unter der Einwirkung von Sonnenstrahlen, reagiert die Haut noch empfindlicher auf Inhaltsstoffe, vor allem, wenn die Zusätze ohnehin schon als bedenklich eingestuft sind, was bei Duftstoffen der Fall ist.

Welche Wirkung haben Duftstoffe in Sonnencreme?

Sonnencremes müssen eigentlich nur die Haut sicher vor der schädlichen Sonneneinstrahlung schützen. Da Sonnencremes jedoch großflächig aufgetragen werden müssen, haben es sich Hersteller zur Aufgabe gemacht, ihre Produkte so zu vermarkten, dass sie für Menschen mehr als nur ein Sonnenschutz sind. Mit den richtigen Duftstoffen, werden Sonnencremes im Sommer häufig als Ersatz für andere Körperlotions verwendet.

Welche Nachteile haben Duftstoffe in Sonnencreme?

Die meisten herkömmlichen Sonnenschutzprodukte enthalten eine große Anzahl von Chemikalien, die für unsere Gesundheit sehr schädlich sind oder sein können. Beispiele sind PABA, die eigentlich nicht natürliche petrochemische Inhaltsstoffe sind, die die Haut reizen können. Die meisten dieser herkömmlichen Sonnenschutzprodukte enthalten auch krebserregende Duftstoffe, Parabene, aggressive Alkohole und giftige chemische Lösungsmittel. Glücklicherweise gibt es heutzutage viele natürliche Marken, die diese Chemikalien nicht enthalten.

Ein weiterer zu berücksichtigender Punkt ist Vitamin D. Alle Sonnenschutzprodukte (natürlich und synthetisch) blockieren die Fähigkeit des Körpers, Vitamin D durch Sonneneinstrahlung zu synthetisieren. Da heutzutage eine große Anzahl von Menschen an Vitamin-D-Mangel leidet, ist eine Sonneneinstrahlung erforderlich. Ein chronischer Vitamin-D-Mangel fördert Krebs, Wintergrippe und Infektionen, Depressionen, Osteoporose und hormonelle Störungen. Durch die Blockierung der Vitamin-D-Produktion tragen Sonnenschutzprodukte tatsächlich zu krebsfördernden Nährstoffmängeln bei.

Das bedeutet natürlich nicht, dass man keinen Sonnenschutzmittel verwenden sollte. Man sollte lediglich sicherstellen, dass man eine natürliche Sonnencreme ohne Duftstoffe verwendet.

Alternative zu Duftstoffen

Einige Menschen mit hochempfindlicher Haut können eine Allergie gegen Sonnenschutzmittel feststellen, obwohl dies normalerweise eine Reaktion auf Inhaltsstoffe ist, die in chemischen Sonnenschutzmitteln enthalten sind. Chemische UV-Blocker, die in vielen gängigen Sonnenschutzmitteln enthalten sind, können für empfindliche Haut verheerende Folgen haben. In der Regel sind physikalische Sonnenschutzmittel wie Zink oder Titandioxid die besten Optionen für empfindliche Haut. Es kann jedoch schwierig sein, herauszufinden, welche Formulierungen für die eigene Haut am besten geeignet sind, wenn so viele Optionen zur Auswahl stehen.

Hier sind einige Optionen von Sonnencreme ohne Duftstoffe.

EltaMD UV Clear Sonnencreme: Diese Sonnencreme ohne Duftstoffe ist vor allem für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet und hinterlässt keine weißen Rückstände. Mit einem Lichtschutzfaktor von 46 schützt diese Creme vor UVA- (Alterung) und UVB-Strahlen (Verbrennung). Diese Sonnencreme kommt ohne Duftstoffe und Parabene. Dafür enthält sie Hyaluronsäure, die Feuchtigkeit spendet und dabei helfen kann, das Auftreten von feinen Linien zu reduzieren.

La Roche-Posay Anthelios Ultraleichte Sonnencreme: Die leichte, matte Formel ist frei von Parabenen und Duftstoffen, die selbst für unempfindliche Haut reizend sein können. Sie eignet sich ideal zum Auftragen unter Make Up und bietet einen Breitbandschutz mit Lichtschutzfaktor 60. Es ist jedoch zu beachten, dass ein Lichtschutzfaktor von 45 nachweislich 98 Prozent der UVA- und UVB-Strahlen der Sonne herausfiltert, sodass ein Lichtschutzfaktor von mehr als 45 möglicherweise nicht erforderlich ist.

Neutrogena SheerZinc Dry-Touch Sonnencreme: Diese Sonnencreme ohne Duftstoffe wurde mit einem Gütesiegel dafür ausgezeichnet, dass sie ohne bekannte Hautreizstoffe formuliert wurde. Sie gilt somit allgemein als sicher für Menschen mit Ekzemen. Mit Zinkoxid wird die Haut sicher vor Sonneneinstrahlungen geschützt. Diese Sonnencreme ist zudem frei von Parabenen, Phthalaten, Farbstoffen und reizenden Chemikalien.

Auch bei einer Sonnencreme ohne Duftstoffe kann es jedoch zu Unverträglichkeiten kommen, wenn beispielsweise eine Allergie gegen einen anderen, wenn auch natürlichen, Inhaltsstoff vorliegt. Es ist wichtig, vor der Verwendung der Sonnencreme auf die Inhaltsstoffe zu achten. Bei natürlichen Sonnencreme sind die lateinischen Begriffe meist in Klammern übersetzt, so dass sie einfach zu entziffern sind. Bei der ersten Verwendung ist es somit ratsam, die Sonnencreme zunächst an einer unauffälligen Stelle am Körper zu testen.