Deo (Parfüm) ohne Parabene

Liste von parabenfreien Deos (Parfüm)

Author

Dr. Lisa Dinh

Lesedauer: 1:34 min

Letzte Änderung: 08.03.2020.

Weil Deos durch den direkten Haut- und Schweißkontakt anfällig für die Keimbildung sind, müssen Parabene zur Konservierung genutzt werden. Doch es geht auch gesünder? Es geht!

Deos werden von Mann und Frau, von Jung und Alt genutzt. Da insbesondere Rolldeos direkt mit der bakterienreichen Achselhöhle in Kontakt kommen, muss dafür gesorgt sein, dass sich keine Keime bilden können. Dafür bieten sich Parabene wunderbar an. Denn sie sind antimikrobiell und lassen keinen einzigen Keim länger als ein paar Sekunden überleben. Der Vorteil für die Haltbarkeit ist natürlich enorm, in Sachen Gesundheit sieht die Welt jedoch ein klein wenig anders aus.

Parabene schleusen sich ins Hormonsystem ein

Parabene und Östrogen sind in ihrer chemischen Struktur recht ähnlich und wirken somit fast gleich auf den Organismus ein. Der einzige Unterschied: Parabene sind künstlich und werden in größeren Mengen das Hormonsystem aus dem Gleichgewicht stürzen. Sobald der Körper Hormone (oder hormonähnliche Moleküle) bekommt, muss er aus eigener Kraft für ein Gleichgewicht sorgen und die Produktion dementsprechend anpassen.

Dieser Prozess dauert jedoch seine Zeit und sollte nicht allzu häufig erfolgen, da die gesamte Regulation darunter langfristig leiden kann. Die Symptome, die daraus folgen sind beispielsweise:

  • Stress
  • Stoffwechselprobleme
  • Libidoprobleme
  • Ausschläge
  • Kraftlosigkeit

Die Liste mit Symptomen ist nicht vollständig, es kann noch viele weitere gesundheitliche Probleme geben. Aus diesem Grunde stehen industriell gefertigte Deos mit einer Reihe von fragwürdigen Chemikalien, wozu Parabene definitiv gehören, in der Kritik. Der Blick auf die Naturkosmetik lohnt sich.

Natürliche Deos ohne Parabene

Naturkosmetische Deos werden nicht so stark antitranspirant wirken, wie die aggressiven Industrieprodukte mit Aluminium, Parabenen und anderen Substanzen. Dennoch wirken auch sie geruchsneutralisierend und fügen den Hautporen, sowie dem Hormonsystem keinen Schaden zu. Ein hochwertiges und beliebtes Produkt für Männer und Frauen ist der Deo Stick von Meina.

Fazit

Deos sind ein Kosmetikum, das täglich gebraucht wird. Daher ist es durchaus sinnvoll, sich auf eine schadstofffreie Variante zu stürzen, die nicht nur den oberflächlichen Zweck erfüllt, sondern auch für den Körper sanft und verträglich ist. Der Umstieg auf naturkosmetische Deos wird sich zwar ungewöhnlich anfühlen, die Gesundheit jedoch wird sich freuen!