Feuchtigkeitscreme ohne Silikone
Liste von silikonefreien Feuchtigkeitscremes

Autor: Dr. Lisa Dinh
Datum: 19.06.2020
Lesezeit: 1:19 min

Silikone in Feuchtigkeitscremes sind äußerst beliebt, weil sie für das überaus angenehme Hautgefühl und für die Feuchtigkeitsbindung verantwortlich sind. Allerdings provozieren sie im gleichen Maße Hautprobleme.

Feuchtigkeitscremes schmücken so ziemlich jedes Badezimmerregal der Welt. Das Gefühl nach dem Auftragen ist einfach unvergleichlich und ebnet den perfekten Start in den Tag! Für viele ist es daher ein Schock, dass das herrliche Gefühl eigentlich nur eine Mogelpackung ist.

Denn von den meisten handelsüblichen Cremes profitiert die Haut nur marginal und verbessert den Gesundheitszustand keineswegs.

Silikone binden Feuchtigkeit

Silikone haben die Eigenschaft, einen dichten Film über die Haut zu bilden, wodurch die hauteigene Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Da scheint es nur logisch, dass die Haut stetig mit Feuchtigkeit versorgt bleibt. Darüber hinaus sorgen sie für dieses einzigartige gute Hautgefühl, welches mehr oder weniger den ganzen Tag anhält. Zudem fördern sie die Illusion eines gesunden Hautbilds.

Die Kehrseite der Silikone in Feuchtigkeitscremes

Dass die Feuchtigkeit auf der Haut durch die Silikonschicht gebunden wird, ist schön und gut. Doch dieses Phänomen bedeutet gleichzeitig, dass dieser dichte Film keinen Austausch mit der Atmosphäre ermöglicht. Die Feuchtigkeit bietet nämlich unterhalb des Films den optimalen Nährboden für Viren und Bakterien. Weder abgestorbene Zellen, noch toxische Rückstände können abgetragen werden. Zudem gelangt auf der anderen Seite kaum Sauerstoff in die Poren.

Das Endergebnis:

  • Ein zerstörtes Gleichgewicht der Talgproduktion
  • Mehr Unreinheiten
  • Schneller alternde Haut

Alternative: Eine silikonfreie Feuchtigkeitscreme!

Unter vielen silikonfreien Feuchtigkeitscremes hat die Nutrics Beautyeine besonders gute Kundenbewertung. Sie ist angereichert mit Aloe Vera, Hyaluronsäure und – natürlich – frei von Silikonen.

Fazit

Eine Feuchtigkeitscreme sollte der Haut eine echte Pflege bieten und ihr dabei helfen, von innen heraus Strahlkraft, Stabilität und Elastizität zu bilden. Silikonhaltige Cremes erwirken lediglich einen vorgetäuschten Effekt und wirken sich langfristig kontraproduktiv auf die Hautgesundheit aus.

Weitere Artikel

ohne Duftstoffe

Wir alle wollen gesunde, schöne Haare. Eine der besten Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass das Haar so bleibt, besteht darin, es vor schädlichen I…

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel

ohne Glycerin

Glycerin findet sich überdurchschnittlich häufig in feuchtigkeitsspendenden Körperpflegeprodukten wie Duschgel, Seife, Zahnpasta, Cremes und Salben. W…

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel

ohne Parabene

Gesichtscreme benutzt fast jeder von uns im Alltag. Gesichtscremes pflegen nicht nur unsere Gesichtshaut, sondern sind meistens auch eine passende Unt…

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel

ohne Alkohol

Make-Up wird oft täglich angewendet. Entsprechend wichtig ist es, sich zu informieren, welche Inhaltsstoffe im Make-Up verarbeitet sind und ob diese d…

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel

Weiteres

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel

No-Poo

Schon etwa seit dem Jahr 2014 geistert der Begriff No-Poo durch verschiedene Blogs und Berichte im Internet. Heute ist er präsenter, denn je. No-Poo i…

Artikel www.kosmetik-ohne.com Zum Artikel