Mascara / Wimperntusche ohne Mineralöl

Liste von mineralölfreier Wimperntusche

Author

Dr. Lisa Dinh

Lesedauer: 1:49 min

Letzte Änderung: 08.03.2020.

Ganz besonders Frauen, die täglich einen Mascara benutzen bevor sie so richtig in den Tag starten, sollten bei diesem immer auch einen Blick auf die Inhaltsstoffe werfen.

Denn wie viele andere Kosmetikprodukte enthält auch Mascara in der Regel eine Reihe an chemischen Zusätzen und Stoffen, die für den Körper mitunter nicht unbedenklich sind. Dazu gehören unter andrem auch die sogenannten Mineralöle, welche aus Erdöl gewonnen werden und ebenfalls häufig zur Herstellung von Mascara verwendet werden.

Und das, obwohl die in Mineralöl enthaltenen Inhaltsstoffe MOAH (Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons) und MOSH (Mineral Oil Saturated Hydrocarbons) im Verdacht stehen potenziell krebserregend zu sein. Denn Mineralöl wird von den Herstellern bereits seit vielen Jahren aufgrund seiner positiven Eigenschaften in Bezug auf die Haltbarkeit von Kosmetikprodukten, sowie vor allem auch wegen dem geringen Preis, gerne bei der Produktion von Mascara verwendet.

Und das obwohl durch eine von Test bereits belegt wird, dass der Trend immer mehr in Richtung von unbedenklichen Naturkosmetikprodukten geht, bei denen man sich keinerlei Sorgen um die eigene Gesundheit machen muss, sondern die man auch täglich ohne Bedenken verwenden kann, so wie zum Beispiel einen Mascara von einer der verfügbaren Hersteller, die sich voll und ganz auf die Herstellung natürlicher Kosmetikprodukte beschränken.

Alternative Inhaltsstoffe zu Mineralöl in Mascara

Die Naturkosmetikprodukte der Hersteller in diesem Bereich, unter denen sich unter anderem auch Mascaras ohne Mineralöl finden lassen, sind heutzutage selbst in Form von Eigenmarken der verschiedenen Drogeriemarktketten zu finden. Und sowohl die Mascaras dieser Eigenmarken, sowie auch die Produkte der Premium Hersteller von natürlichen Mascaras schneiden in den Testergebnissen der vergangenen Jahre zumeist deutlich besser ab, als ein Großteil der namhaften Kosmetikhersteller, die ebenfalls Mascaras in dem eigenen Sortiment anbieten.

Daher lohnt sich der Kauf von Mascaras der Marken Lavera, Benecos, Dr. Hauschka, Sante Mascara, Logona, Alva, Alverde, Alterra oder Terra Naturi auch was die Optik betrifft, welche mit den Produkten dieser Hersteller erzielt werden kann. Denn schließlich soll ein Mascara vor allem dafür sorgen, dass die eigenen Wimpern dadurch etwas mehr betont werden, damit diese in der Folge voller oder kräftiger wirken. Und auch was das betrifft, konnten die natürlichen Mascaras der zuvor genannten Hersteller bereits in mehreren Tests überzeugen und stellen daher die beste Wahl für sämtliche Personen dar, die ihren Mascara jeden Tag ohne jegliche Bedenken verwenden möchten, ohne sich dabei keine Sorgen um die eigene Gesundheit machen zu müssen.