Rasierschaum ohne Duftstoffe / Parfüm
Liste von Duftstoff- & Parfümfreiem Rasierschaum

Autor: Dr. Lisa Dinh
Datum: 19.06.2020
Lesezeit: 2:12 min

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl an Rasierschäumen. Die meisten dieser Produkte beinhalten jedoch schädliche Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Duftstoffe, die es zu meiden gilt.

Die Rasur ist eine Strapaze für die Haut. Selbst bei besten Rasierern kommt es oft anschließend zu Problemen wie Brennen und Reizungen der Haut. Die können ihre Ursache zum Beispiel in den Duftstoffen haben. Ein Blick auf die INCI Liste zeigt ggf., ob Duftstoffe enthalten sind.

Gerade bei Duftstoffen befinden wir uns in einem Dschungel an Bezeichnungen und es müssen auch gar nicht alle Duftstoffe ausgezeichnet werden. Wirklich vertrauen kann man hier wohl nur der Auszeichnung: Rasierschaum ohne Duftstoffe.

Welche Wirkung haben Duftstoffe in Rasierschaum?

Auch wenn Rasierschaum generell nicht mit sehr starken Düften in Verbindung gebracht wird, besitzen die Produkte dennoch Gerüche. Manche von ihnen werden dem Rasierschaum auch nur zugefügt, um die Gerüche anderer ebenfalls enthaltenen Chemikalien zu überdecken. Dann wiederum haben bestimmte Produkte beziehungsweise Marken einen Wiedererkennungswert aufgrund ihrer Duftstoffe. Es gibt zudem einige Gerüche, die im Gehirn für bestimmte Gefühle sorgen. Genau darauf zielen die Hersteller von Rasierschaum ab, da sie wissen dass die Gerüche bei Kunden einen hohen Stellenwert besitzen. Viele Menschen greifen nämlich sogar unbewusst zu Produkten, da sie auf eine bestimmte Art und Weise riechen und weniger aufgrund der Wirkung.

Wieso sind Duftstoffe in Rasierschaum schädlich?

Während natürliche Duftstoffe wahrscheinlich keine Schäden verursachen, können chemische Duftstoffe negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Duftstoffe in Rasierschaum sind besonders gefährlich, da dieser im Gesicht und somit nah an den Schleimhäuten aufgetragen wird. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Duftstoffindustrie bekanntermaßen Lücken findet, die es ermöglichen, sie auch bei gesundheitsschädlichen Auswirkungen weiter zu verwenden. Man sollte auch beachten, dass Krebs durch mehrere Faktoren verursacht wird und nicht nur durch den Einsatz von Chemikalien. Diese einzigartige Beziehung ist der Grund, warum es schwer zu sagen ist, dass eine Chemikalie in den meisten Fällen definitiv Krebs verursacht, aber es gibt viele Chemikalien, von denen bekannt ist, dass sie Krebs verursachen, wenn sie in hohen Konzentrationen verwendet werden, unabhängig von äußeren Einflüssen, die ebenfalls zu Krebs beitragen, wie z. B. Stress, schlechte Ernährung oder Bewegungsmangel.

Es sollte somit nach Möglichkeit zu einem Rasierschaum ohne Duftstoffe gegriffen werden. Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass sich ein Großteil an schädlicher Chemikalien nicht im Rasierschaum befindet. Es ist jedoch darauf zu achten, dass nicht jedes Produkt, auf dem duftfrei steht, auch wirklich frei von Duftstoffen ist. Prinzipiell bedeutet duftfrei nämlich nur, dass der Rasierschaum keinen starken Duft verströmt. Es ist somit wichtig genau auf das Kleingedruckte zu achten. Nur wenn genau aufgeführt ist, dass weder Parfüm, noch Duftstoffe enthalten sind, ist das Produkt dahingehend sicher. Bei sehr empfindlicher Haut ist zudem empfehlenswert, dass selbst ein Rasierschaum ohne Duftstoffe zunächst an einer unauffälligen Stelle getestet wird. Nur so können mögliche Allergien komplett ausgeschlossen werden.